Robbie Williams: Ich spritze mir Sex-Hormon

London - Neuester Gag oder nicht? Robbie Williams (37) spritzt sich Sexualhormone, seit ein Arzt ihm “den Testosteronspiegel eines 100-Jährigen“ bescheinigt habe.

Das erzählt der Popstar in der neuen Ausgabe des Magazins “Esquire“. “Um's kurz zu machen: Ich bin zum Arzt gegangen, um mir das Wachstumshormon HGH geben zu lassen - das, was alle Älteren in L.A. machen, um wie 40 statt 60 auszusehen.“ Das sei zwar möglicherweise krebserregend, aber er habe abgewogen, sagte Williams - und sich für den Besuch beim Hollywood-Doktor entschieden.

Sex-Casanovas: Die zehn größten Weiberhelden

Sex-Casanovas: Die zehn größten Weiberhelden

Nach den Bluttests habe ihm der Arzt dann aber eröffnet, dass er nicht HGH sondern Testosteron brauche. “Sie haben den Testosteronspiegel eines 100-Jährigen“, soll der Doktor gesagt haben. Plötzlich habe alles Sinn ergeben. “Es war eine Art Erleuchtung für mich an diesem Tag.“

Der Brite Robbie Williams, der vielen als Sexsymbol gilt, heiratete im vergangenen Jahr in Kalifornien die Schauspielerin Ayda Field. Seit vergangener Woche ist er nach mehr als 15 Jahren wieder mit seiner Band Take That auf Tournee.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.