Sänger setzt sich Frist

Robbie Williams: "Mein Körper ist kaputt"

+
Robbie Williams hat massive Probleme mit seinem Körper

München - Popstar Robbie Williams (39) hat Rückenprobleme. Deshalb setzt der Sänger seiner Bühnen-Karriere eine Frist. Wie lange der Künstler noch auftreten will:

„Mein Körper ist kaputt. Mein Rücken ist im Eimer, meine Knie auch“, sagte der Sänger („Angels“, „Let Me Entertain You“) der Zeitschrift Bunte. „Wenn ich meine Shows weiter so mache wie bisher, habe ich nur noch zehn weitere Jahre, also will ich die weise und produktiv nutzen.“ Denn derzeit mache ihm seine Arbeit so richtig Spaß. „Sicher könnte ich die Dinge gemächlicher angehen, aber ich habe gerade begonnen, meinen Job so richtig zu genießen, vor allem die Tour dieses Jahr“, sagte der ehemalige Take That-Sänger.

Robbie Williams: Karriere - Absturz - Comeback - Papa

Robbie Williams: Karriere - Absturz - Comeback - Papa

Das liege auch an den Reaktionen seines Publikums. Die Menschen mögen ihn einfach, glaubt Williams. „Sie erleben etwas mit mir und wollen dann wiederkommen und das noch mal erleben. Was auch immer sie denken, wer ich bin. Das fühlt sich gewaltig an. Ich fühle mich wie ein Schamane.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.