Robbie Williams verpatzt eigenen Super-Hit

London - Hat da jemand vergessen seinen Text zu üben? Popstar Robbie Williams versemmelt bei einem Auftritt seinen eigenen Mega-Song "Angels".

Popstar Robbie Williams (35) hat bei einem Auftritt im britischen Fernsehen ausgerechnet bei einem seiner Superhits gepatzt. Bei einem Duett in der Castingshow “X Factor“ vermasselte der britische Sänger am Sonntag seinen Einsatz für das Lied “Angels“. Als Williams auf die Bühne kam, um zusammen mit dem Show-Kandidaten Olly Murs zu singen, setzte er zu früh ein und verwechselte offensichtlich auch die Strophe.

Robbie Williams Comeback

Robbie Williams: Sein Comeback-Konzert

Murs konnte Williams allerdings über den kleinen Fehler retten, beide sangen dann souverän weiter. Bereits Williams' erster Auftritt bei “X Factor“ im Oktober war etwas holprig. Der Sänger, der nach eigenem Bekunden an schwerem Lampenfieber leidet, hatte seine Unsicherheit damals darauf zurückgeführt, dass sich die Tür zur Bühne nicht geöffnet hatte und er dadurch zu nervös geworden war. Wie die Zeitung “Daily Mirror“ am Montag berichtete, erklärten die Showmacher jetzt, Williams' Patzer habe dieses Mal nichts mit ihnen zu tun.

dpa 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.