Twilight

Robert Pattinson: Unsicherheit begleitet seinen Weg

+
Robert Pattinson 2017 auf der Berlinale. Foto: Jörg Carstensen

Schauspieler sind eine Art Betrüger. Meint Superstar Robert Pattinson.

Berlin (dpa) - Der Schauspieler Robert Pattinson (30), seit 2008 Star der "Twilight"-Saga, ist sich gar nicht so sicher, was das Publikum von ihm eigentlich will.

"Ich weiß gar nicht, wie man die Erwartungen der Leute erfüllt", sagte der gebürtige Londoner der "Welt am Sonntag". "Unsicherheit gehört für mich dazu."

Er habe nie darüber nachgedacht, was anderen gefalle, nicht mal über eine Karriere, ergänzte Pattinson, der 2005 im Fantasyfilm "Harry Potter und der Feuerkelch" die Rolle des Zauberlehrlings Cedric Diggory übernommen hatte. "Ich glaube, dass nahezu alle Schauspieler das Gefühl haben, eine Art Betrüger zu sein." Sicher sei er jedoch, dass eine Fortsetzung der "Twilight"-Saga erfolgreich sein werde.

Am 30. März kommt sein neuer Film, das Abenteuerepos "Die versunkene Stadt Z", in die Kinos. Die Hauptrolle spielt da jedoch Charlie Hunnam.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.