Nach Kristen Stewarts Seitensprung

Robert Pattinson will die Wahrheit wissen

+
Robert Pattinson will Regisseur Rupert Sanders zur Rede stellen

Los Angeles - Robert Pattinson ist auf der Suche nach der Wahrheit. One-Night-Stand oder Affäre? Diese Frage will er jetzt in einer Unterredung mit Regisseur Sanders klären - von Mann zu Mann.

"Kristen hat sein Vertrauen bereits missbraucht, indem sie ihn betrogen hat. Deshalb kann er (Robert Pattinson) sich nicht sicher sein, dass sie ihm die Wahrheit darüber sagen wird, was zwischen ihr und Rupert (Sanders) wirklich lief. Rupert hat eine Frau und eine Familie, die es zu retten gilt, deshalb glaubt Rob, dass er nichts mehr zu verlieren hat und ehrlich zu ihm sein wird", zitiert das Promiportal radaronline.com einen Vertrauten des Twilight-Stars. Demnach will Robert Pattinson alle schmutzigen Details über den Seitensprung seiner Freundin und Set-Kollegin Kristen Stewart wissen. Erst danach wird er laut radaronline.com darüber entscheiden, ob er ihr vergeben kann oder nicht.

Scene it? Twilight: „Biss zum Morgengrauen“

Scene it? Twilight: "Biss zum Morgengrauen"

"Rob hat das alles wirklich nicht kommen sehen und durchleidet nun die typischen Stadien, die man eben durchmacht, wenn man betrogen wurde", erzählt die ungenannte Quelle weiter. "Er war verletzt und am Boden zerstört, dann wütend und stinksauer und jetzt will er Antworten." Mehreren Berichten zufolge herrscht derzeit Funkstille zwischen den beiden Twilight-Stars. "Er ist noch nicht bereit, mit Kristen zu reden. Es tut einfach noch zu weh, deshalb geht er zu Rupert", verrät der Insider.

Sowohl Robert Pattinson als auch Kristen Stewart sollen aus dem gemeinsamen Haus in Los Angeles ausgezogen sein und sich unterschiedliche Bleiben gesucht haben. Bevor Pattinson von dem Seitensprung seiner Freundin erfuhr, soll er einem Bericht des Promiportals tmz.com einen Heiratsantrag geplant haben. Obwohl er mit der 22-Jährigen derzeit nichts zu tun haben will, kann Pattinson ihr nicht ewig aus dem Weg gehen. Denn beide sind als Co-Moderatoren bei den MTV Music Awards im September eingeplant und außerdem vertraglich dazu verpflichtet bei der Premiere des neuen Twilight-Films im November zusammen für Fotos zu posieren.

pie

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.