Robert Redford braucht kein Smartphone

+
Robert Redford 2015 beim Sundance Film Festival in Park City, Utah. Foto:  George Frey

Frankfurt/Main (dpa) - Robert Redford (79, "Der Pferdeflüsterer") legt nicht viel Wert auf Smartphone und Co. "Ich habe nur ein einfaches Klapphandy, und ich habe auch keinen Computer", sagte der US-Schauspieler und Regisseur der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" in einem Interview.

Er finde es unglaublich, wie fixiert die Menschen auf ihre Geräte seien. "Gehen Sie in New York doch einmal drei Blocks und zählen, wie viele Leute auf das Gerät in ihrer Hand starren, anstatt die Welt um sich herum anzusehen."

Generell hält Redford das Internet für eine zweischneidige Angelegenheit. Einerseits könnten so mehr Menschen ihrer Stimme Gehör verschaffen, andererseits werde vieles verbreitet, was nicht belegt sei. "Ich frage mich, woher die Öffentlichkeit bei diesem Stimmengewirr noch akkurate Informationen bekommen kann."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.