Robin Gibb geht's langsam besser

London - Die Bilder des schwer erkrankten Bee-Gees-Sänger schockierten weltweit seine Fans. Auf seiner Homepage verkündete der 61-Jährige jetzt, er sei auf dem Weg der Besserung. Mysteriös bleibt, woran der Sänger erkrankt ist.

Auf seiner Internetseite bedankte sich Gibb am Mittwoch für die vielen Glück- und Genesungswünsche seiner Fans. “Ich glaube, dank euch werde ich gesund werden und meine tiefste Liebe gilt euch allen“, schrieb Gibb.

“Mir ging es sehr schlecht“, schrieb der Sänger (“You Win Again“) weiter. Er hatte am Oktober selbst mitgeteilt, dass er an einer entzündlichen Darmerkrankung leide, nachdem Fotos und Fernsehbilder ihn stark abgemagert gezeigt hatten.

Medien hatten zunächst berichtet, es handele sich bei Robin Gibb um die selbe Darmkrankheit, an der 2003 sein Zwillingsbruder Maurice gestorben ist. Zuletzt kamen Gerüchte über Leberkrebs auf. Eine Bestätigung dafür gab es jedoch bisher nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.