Rocco: Darum meldet sich Vater Ochsenknecht nicht

+
Rocco Stark hätte gerne wieder Kontakt zu seinem Vater Uwe Ochsenknecht.

Hamburg - RTL-Dschungelcamp-Dritter Rocco Stark hofft auf eine Nachricht von Uwe Ochsenknecht (56). Warum sein Vater sich bisher nicht gemeldet hat, glaubt der Schauspieler zu wissen.

 „Ich weiß, dass er mittlerweile meine Nummer hat“, sagte der 25-Jährige dem Magazin „In“ laut Vorabbericht vom Mittwoch. Die Gründe, warum sein Vater den Kontakt bisher scheute, meint der Schauspieler zu kennen: „Ich kann mir vorstellen, dass alles aus einer gewissen Verletztheit heraus entstanden ist.“ Er fügt hinzu: „Ich glaube, dass das mit meiner Mutter einfach noch nicht überwunden war und dass jetzt alles bei mir landet, anstatt bei ihr.“

Rocco & Kim im Dschungelcamp-Finale

Finaltag im Dschungelcamp: Jeder Star muss ran 

Dafür glaubt er fest an die Liebe zu Kim Debkowski. „Es muss einfach klappen mit uns, nachdem Königin Brigitte es schon längst besiegelt hat.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.