Rocker mit schlechten Karten bei Mick Jaggers Töchtern

+
Mick Jagger - Rockstar und spießiger Vater in einem?

Paris - Ausgerechnet Rolling-Stones-Chef Mick Jagger (66) zeigt sich als eher spießiger Familienvater: Er würde seine Tochter nicht mit Rockstars ausgehen lassen.

Weder mit Jack White von der Rockband The White Stripes, noch mit William Adams von den Black Eyed Peas würde er sie ausgehen lassen, sagte der als “sex maniac“ bekannte Musiker der französischen Zeitung “Le Journal du Dimanche“.

Ohnehin seien seine Kinder aber eher mit ihm ausgegangen. In der Anfangszeit der Rolling Stones in den 60er Jahren war die Frage “Würden Sie Ihre Tochter mit einem Rolling Stone ausgehen lassen?“ ein bekannter Slogan. Die Band stand für Sex, Drugs & Rock 'n' Roll und war deswegen bei konservativen Eltern alles andere als beliebt. Jagger hat offiziell sieben Kinder von vier Frauen.

Ein Kapitel aus der wilden Zeit zeigt jetzt ein neuer Dokumentarfilm mit dem Titel “Stones In Exile“. Jagger stellte den Streifen über die Entstehung des legendären Albums “Exile on Main Street“ (1972) beim Filmfestival in Cannes vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.