Auszeichnung für Lebenswerk

Hinterm Horizont wartet auf Udo die "Goldene Henne"

+
Udo Lindenberg darf sich bald über die Auszeichnung "Goldene Henne" freuen.

Leipzig/Berlin - Der Rocksänger Udo Lindenberg (69) wird mit dem Ehrenpreis der "Goldenen Henne" ausgezeichnet. Am 5. September fährt für ihn ein Sonderzug nach Berlin.  

Die Würdigung gilt seiner beeindruckenden Lebensleistung, wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) am Dienstag in Leipzig mitteilte. Mit seinen Stadion-Konzerten vor mehr als 350 000 Zuschauern habe Lindenberg der Live-Show eine neue Dimension gegeben, hieß es. Zu den größten Hits des Musikers gehören „Sonderzug nach Pankow“, „Cello“ und „Horizont“.

Nach einem Gastspiel in Leipzig wird die „Goldene Henne“ in diesem Jahr wieder in Berlin verliehen. Zum 21. Mal soll der ostdeutsche Medienpreis am 5. September im Velodrom vergeben werden. Die Show wird live im MDR und im RBB ausgestrahlt. Zu den Showacts zählen Santiano, Karat und Die Prinzen. Mit der Bronzefigur zeichnen MDR, RBB und die Zeitschrift „SUPERillu“ Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Musik und Gesellschaft aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.