So ein Zufall!

Alice Cooper findet Millionen-Kunstwerk in seiner Garage

+
Alice Cooper staunte nicht schlecht, als er erfuhr, was für einen Schatz er in seiner Garage herumliegen ließ.

So etwas kann eigentlich nur einem Rockstar passieren: Alice Cooper hatte jahrzehntelang einen Siebdruck von Andy Warhol in einer seiner Garagen herumliegen - ohne zu wissen, dass das Kunstwerk inzwischen Millionen wert ist.

Los Angeles - Was man nicht so alles in seiner Garage findet: In Fall von Alice Cooper war es ein Siebdruck von Andy Warhol, den er über 40 Jahre lang „vergessen“ hatte. Das Kunstwerk hat einen Schätzwert von über 10 Millionen Dollar.

Während eines Dinners mit einem befreundeten Kunsthändler hatte dieser ihm von einem Wahrhol-Druck namens „The Little Electric Chair“ erzählt, der grade bei einer Auktion 11,6 Millionen Dollar erzielt hatte. Da fiel dem Rocker plötzlich ein, dass ihm seine Freundin Cindy Lang 1974 einen ebensolchen Warhol zum Geburtstag geschenkt hatte. Der war damals grade mal 2500 Dollar wert. 

Coopers Manager Shep Gordon: „Alice ist die Kinnlade herunter gefallen. Er konnte nicht glauben, wie viel das Werk heute wert ist.“ Der Sänger durchwühlte diverse Mietwarenlager und Garagen mit seinen Memorabilien, bis er den eingerollten Druck in einem Aluminium-Rohr fand. Der Siebdruck basiert auf einem Foto eines elektrischen Stuhls aus der Todeskammer des Sing Sing Gefängnis, wo Ethel und Julius Rosenberg wegen Spionage hingerichtet wurden. 

Gordon: „Andy Warhol war damals nur ein Künstler aus der Drogen- und Alkoholszene. Er hatte Probleme, Bilder zu verkaufen. Und der ‚Little Electric Chair‘ war so was wie ein Ladenhüter.“ Cooper überlegt noch, ob er das Bild wirklich verkaufen will. Der 69-Jährige hat den Warhol allerdings inzwischen aus der Garage geholt und in einem Tresor platziert.

sin

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.