Rockstar Bret Michaels außer Lebensgefahr

+
Rockstar Bret Michaels (Band "Poison" und MTV-Show "Rock of Love") ist nach einem Gehirnschlag außer Lebensgefahr.

Los Angeles - Aufatmen bei Rockfans: Sänger Bret Michaels (Ex-Frontmann von "Poison") geht es nach seiner lebensgefährlichen Gehirnblutung besser.

Michaels Zustand soll stabil sein und der MTV-Star ("Rock of Love") soll in guter Verfassung sein. Das berichtet das Internet-Nachrichtenportal tmz.com.

Am Donnerstag Michaels in eine Klinik in Los Angeles eingeliefert worden. Er hatte einen Gehirnschlag erlitten. Für kurze Zeit schwebte Michaels sogar in Lebensgefahr.

Freunde des Rockstars erklärten nun, es gehe ihm gut. Michaels läge zwar immer noch auf der Intensivstation. Allerdings sei er mittlerweile außer Lebensgefahr. Der 47-Jährige war in die Klinik gebracht worden, weil er über starke Kopfschmerzen klagte.

fro

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.