James Bond: Von seinen Frauen geschlagen

+
Roger Moore ist bereits zum vierten Mal verheiratet.

New York - Gekratzt, geschlagen und beworfen: Das alles ist Roger Moore in zwei seiner Ehen passiert. Der Schauspieler sprach nun über seine gewaltbereiten Ex-Frauen.

Update vom 23. Mai 2017: Trauer um Roger Moore: Der britische Schauspieler ist mit 89 Jahren an Krebs gestorben. Alle Informationen im Nachruf zum Tod von Roger Moore.

In den "James Bond"-Filmen war er derjenige, der zugeschlagen hat. Zuhause scheint aber Roger Moore das Opfer gewesen sein. In der Fernseh-Show "Life Stories" erzählte der Schauspieler jetzt, dass zwei seiner Ehefrauen auch mal handgreiflich wurden.

Seine erste Frau, Doorn Van Steyn, soll den Schauspieler geschlagen, gekratzt und sogar mit einer Tasse Tee beworfen haben. Und damit noch nicht genug: Als der 84-Jährige mit seiner verletzten Hand zum Arzt gebracht wurde, soll seine Frau auch auf diesen losgegangen sein. "Das war mal etwas anderes, normalerweise hat sie mich geschlagen", erzählte Moore. Van Steyn heiratete er 1946 im Alter von 19 Jahren. Die Scheidung erfolgte im Jahr 1953.

Auch die zweite Ehefrau, Dorothy Squires, soll nicht immer friedlich gewesen sein - allerdings auch nicht ohne Grund. Als sie von Moores Affäre mit der italienischen Schauspielerin Luisa Mattioli erfuhr, brannten ihr die Sicherungen durch. "Dorothy war nicht glücklich. Sie warf einen Ziegelstein durch mein Fenster. Sie griff durch das Glas und packte mich am Shirt. Dabei schnitt sie ihre Arme auf", erinnert sich der "James Bond"-Darsteller. Als die Polizei kam und sie auf die blutenden Wunden hinwies, soll sie nur gesagt haben: "Mein Herz ist es, das blutet." Die Scheidung erfolgte 1968.

Mit seiner vierten Frau Kristina Tholstrup lebt Roger Moore bislang in Harmonie.

msa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.