"Scheitern ist viel menschlicher als der Triumph"

Roger Willemsen (†60): Diese Zitate von ihm bleiben

Roger Willemsen starb am Sonntag in seinem Haus in Schleswig-Holstein.

Frankfurt - Der Bestsellerautor Roger Willemsen gehörte zu den bekanntesten deutschen Intellektuellen. Er wird der Kultur und der Politik schmerzlich fehlen. Eine Auswahl seiner Zitate.

Die Nachricht vom Tod des Bestsellerautors und Intellektuellen Roger Willemsen bestürzte am Montag Vertreter aus Kultur, Kunst und Politik in ganz Deutschland. Er verstarb im Alter von 60 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Es äußerte sich zu vielen Themen, wir haben eine Auswahl seiner Zitate gesammelt.

Roger Willemsen über Literatur

„Es gibt keine bessere Möglichkeit, sich der eigenen Dummheit zu vergewissern, als zu schreiben.“ (auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2012)

„Ich muss das Buch ähnlich suchen wie einen Freund.“ (in einem dpa-Gespräch zu seiner Buchauswahl-Strategie im März 2005)

„Vielleicht gibt es sogar Menschen, die ein Buch tiefer lesen können als es geschrieben wurde.“ (bei der Laudatio auf die neue Stadtschreiberin von Frankfurt-Bergen-Enkheim im August 2003)

Roger Willemsen über Medien

„Die Medien sind an der Entpolitisierung dieses Wahlkampfes insofern beteiligt als sie zum Teil eine Boulevardisierung der Politik vorangetrieben haben (...). Die Deutschlandkette von Angela Merkel ist wichtiger befunden als vieles andere.“ (über den Bundestagswahlkampf im September 2013)

„Es gibt kaum Bestrebungen, Sendungen zu machen, die jünger, frischer, mutiger sind. Und Leute, die abweichend sind, sind fast vom Bildschirm verschwunden.“ (in einem dpa-Interview über das aus seiner Sicht „unambitionierte“ Fernsehen, Januar 2006)

Roger Willemsen über sich

„Ich führe das freieste Leben, das ich mir wünschen kann. Es gibt keinen Grund, das zu kündigen.“ (in einem dpa-Interview über seinen Abschied vom Fernsehen, September 2010)

„Das Scheitern ist doch viel menschlicher und komischer als der Triumph.“ (in einem dpa-Interview über sein Solo-Programm „... und du so?“, mit dem er 2006 auf Tournee war)

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.