Roland Kaiser: Comeback auf der Bühne

+
Schlagerstar Roland Kaiser plant sein Comeback auf der Bühne

Rostock - Schlagerstar Roland Kaiser hat nach gut einem Jahr Auszeit wegen einer Lungentransplantation seine Rückkehr auf die Bühne angekündigt. Insgesamt will er elf Konzerte geben. Der Tourplan:

Lesen Sie dazu auch:

Roland Kaiser: Neue Lunge rettet sein Leben

Am 16. Juli werde er im Rostocker IGA-Park sein erstes Konzert geben, sagte Dagmar Ambach von der Agentur TexTour am Freitag in Rüsselsheim und bestätigte damit eine Meldung der “Bild“-Zeitung vom selben Tag. Geplant seien zehn weitere Konzerte bis zum Januar 2012. Ein besonderes Highlight im Programm sei die Veranstaltung Kaisermania am Dresdner Elbufer. Bereits an diesem Samstagabend wird er in der ZDF-Sendung “Willkommen bei Carmen Nebel“ zu sehen sein.

Sexy Schlagerstars: Heile Welt und böse Mädchen

Die heißesten Fotos aus der Schlagerwelt

Er fühle sich fit wie seit Jahren nicht mehr, sagte der 58-Jährige. Er arbeite bereits an dem Programm, seine Fans dürften sich auf neue Lieder freuen. Wie bei früheren Konzerten werde er von seiner neunköpfigen Band begleitet. Kaiser litt unter der chronischen Lungenkrankheit COPD. Darüber schrieb der gebürtige Berliner in seinem Buch “Atempause“, das 2009 erschien. Weitere Konzerte sind geplant in Dresden (6.8.), Berlin (2.9.), Hamburg (2.10.), Leipzig (4.11.), Schwerin (26.11.), Zwickau (2.12.), Chemnitz (3.12.), Cottbus (6.1.), Erfurt (7.1.) und Frankfurt/Main (21.1.).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.