Roland Kaiser: "Wer im Alter japsen will, raucht"

+
Roland Kaiser benötigte nach einer schweren Erkrankung eine Lungentransplantation.

Berlin - Schlagerkönig Roland Kaiser lebt seit zwei Jahren mit einer neuen Lunge. Seither ist der 59-Jährige Nichtraucher - und glücklich damit.

“Rauchen hat viel mit Stress zu tun. Wenn ich nur daran denke, wie ich durch die Nacht zur Tankstelle gerannt bin, weil ich keine Zigaretten mehr hatte. Was für ein Unfug!“, sagte Kaiser, der am 10. Mai 60 Jahre alt wird, der Bild am Sonntag.

Er könne sich kaum noch vorstellen, wie er mit Zigarette aussah. “Ich gehe davon aus, dass der Tag, an dem unser Lebenslicht ausgeht, vorbestimmt ist. Egal ob sie Raucher sind oder Nichtraucher. Es geht nicht um Lebensquantität, es geht um Lebensqualität. Wer im Alter japsen will, raucht. Wer nicht japsen will, raucht nicht.“

Auch zum Thema Sexsucht, hat Kaiser (“Santa Maria“) eine starke Meinung: “Sexsucht? Wie viel Sex ist denn normal? Wo fängt denn die Sucht an? Wissen Sie, früher hat man mit Freunden über seine Probleme gesprochen. Heute gehen die Leute zum Psychiater oder in Talkshows.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.