Entertainer-Qualitäten

Rolando Villazón erhält "Preis für Lebensfreude"

+
So sieht Lebensfreude aus.

Hamburg - Der Star-Tenor Rolando Villazón (44) hat sich mit seinen Entertainer-Qualitäten eine Auszeichnung gesichert: den Champagne-Preis für Lebensfreude.

Die Jury würdigte damit die "originelle, fröhliche, prickelnde und spritzige Weise, in der er klassische Musik und die Welt der Oper künstlerisch anspruchsvoll präsentiert und verkörpert", wie die Veranstalter zur Preisverleihung am Montagabend in Hamburg mitteilten.

"Mit seinem Engagement auch als Moderator und Vermittler macht er die wunderbare Welt der Musik einem breiten Publikum zugänglich." Der Preis ist mit einer Einladung in die Keller, Schlösser und Häuser der Champagne und mit einer "exquisiten Champagne-Auswahl" dotiert.

Die Vereinigung der Winzer und Häuser der Champagne vergibt die Ehrung jährlich an Prominente, die sich um Lebensfreude und Lebensart in Deutschland verdient gemacht haben.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören Moderator Thomas Gottschalk, die Entertainer Barbara Schöneberger und Hape Kerkeling, Fußball-"Kaiser" Franz Beckenbauer und im vergangenen Jahr Literaturkritiker Denis Scheck.

Villazón habe unzählige künstlerische Facetten und ein unvergleichliches Talent, Menschen damit zu unterhalten, erklärten die Veranstalter. "Einen würdigeren Preisträger hätten wir uns nicht wünschen können."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.