Romy Schneider hatte Affäre mit Curd Jürgens

+
Curd Jürgens in "...und immer lockt das Weib" (1956). Ein Jahr später hielt er Romy Schneider so im Arm wie Brigitte Bardot

München - Zum 30. Todestag von Curd Jürgens enthüllt der Nachlassverwalter Gunter Fette eine Romanze des legendären Schauspielers mit Romy Schneider. Woran diese scheiterte:

Wie der „Focus“ am Samstag vorab berichtete, gab es im Sommer 1957 eine „kurze, aber intensive Liebesbeziehung“ während eines zweiwöchigen Aufenthalts auf Cap Ferrat in Südfrankreich. Nach Angaben des Anwalts schrieb die damals 19-jährige Romy dem damals 42-Jährigen danach sieben Briefe mit „brennenden Liebesbekenntnissen“, in denen sie forderte, er dürfe zu keiner anderen Frau mehr gehen und nicht mehr so viel rauchen und trinken. Dies war Fette zufolge für Jürgens der Grund, sich zurückzuziehen.

Ein Streifzug durch Romy Schneiders Leben

Ein Streifzug durch Romy Schneiders Leben

Kurz darauf verliebte sich Schneider in den Schauspieler Alain Delon. Curd Jürgens heiratete 1958 seine vierte Frau, die Französin Simone Bichéron.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.