Rosie O'Donnell verkauft Millionen-Villa

+
Die amerikanische Schauspielerin und TV-Moderatorin Rosie O'Donnell

Los Angeles - Die amerikanische Schauspielerin und TV-Moderatorin Rosie O'Donnell sucht für ihre Luxus-Villa in Florida einen reichen Käufer. Die 50-Jährige verkauft das Anwesen wegen der Liebe. 

Die amerikanische Schauspielerin und TV-Moderatorin Rosie O'Donnell (50) sucht für ihre Luxus-Villa in Florida einen reichen Käufer. Das Anwesen nahe Miami sei für 19,5 Millionen Dollar auf dem Markt, berichtete das Promiportal tmz.com am Freitag. O'Donnell soll die Villa mit Gästehäusern und eigenem Strand 1999 für knapp sieben Millionen Dollar erworben haben.

Erst kürzlich war O'Donnells TV-Show von Talk-Königin Oprah Winfrey abgesetzt worden. Als Grund wurden die sinkenden Einschaltquoten genannt. Im vorigen Dezember hatte die lesbische Komikerin („Schlaflos in Seattle“, „Eine Klasse für sich“) verkündet, dass sich sie mit ihrer Freundin Michelle Rounds verlobt habe.

Ihre Sprecherin teilte mit, dass Rosie nun ganz in New York lebe. Zwei ihrer Kinder seien bereits aus dem Haus in einer Privatschule, daher sei die gemeinsame Zeit, das Haus in Florida zu nutzen, knapper geworden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.