Roxette und Champagner: Die  Privatparty des Brautpaars

+
Lächeln, posieren, glücklich aussehen: Der Hochzeitsmarathon, den Kronprinzessin Victoria und ihr Verlobter Daniel Westling zurücklegen, ist enorm.

Stockholm - Zum Auftakt des royalen Hochzeitswochenendes feierten Kronprinzessin Victoria und der zukünftige Prinz Daniel bis in die Morgenstunden.

Blaublüter auf dem Weg zum royalen Polterabend (v.l.): Kronprinzessin Mathilde von Belgien, Japans Kronprinz Naruhito und Kronprinz Philippe von Belgien brauchten Regenschirme für die kurze Strecke vor dem  Schloss Sturehof in Stockholm.

Es war eine Art Polterabend: Kronprinzessin Victoria und ihr Bräutigam Daniel Westling haben beim ersten großen Fest zu ihrer Hochzeit zu heimischer Popmusik getanzt. Wie die Zeitung “Aftonbladet“ berichtete, feierte das Brautpaar in der Nacht auf den 18. Juni auf Schloss Drottningholm “bis in den frühen Morgen“.

Per Gessle, Sänger des Pop-Duos Roxette und mit dem Brautpaar befreundet, hatte einen eigens komponierten Hochzeitssong mitgebracht. “Als er den sang, sahen die beiden total verliebt aus“, sagte einer der 200 geladenen Gäste der Zeitung. Es sei “eine Menge Champagner geflossen“, hieß es weiter.

Traumhochzeit in Stockholm: Die Wache übt

Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Die Traumhochzeit von Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling versetzt Schweden in Aufregung. Die ganze Stadt Stockholm übt: Hier Fahnenschwenken für Anfänger. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Fahnenschwenken für Fortgeschrittene: Bei der Traumhochzeit von Prinzessin Victoria und dem zukünftigen Prinzen Daniel wirklich nichts dem Zufall überlassen. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Der königliche Palast ist mit einem Polizeiband abgesperrt. Die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
7000 Meter lang ist die Strecke, die das Brautpaar in Stockholm zurücklegen wird. Dafür sind etwa 7000 Sicherheitsleute abgestellt. Das entspricht einem Mann pro Meter... © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
...oder einer Frau. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Jeder der tausenden Sicherheitsleute hat seinen Platz zugewiesen bekommen... © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
...da darf man nicht den Überblick verlieren. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Wer so eine gute Aussicht genießt, tut sich mit dem Überblick natürlich leichter. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Selbst die Uniform, wie der polierte Helm dieses Gardisten beweist, hat die Umgebung im Blick. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Auch die Gardisten, die etwas abseits stehen, sind höchst pflichtbewusst. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Die Marine hat sogar Taucher im Einsatz. Hier wird nahe des königlichen Palasts geübt. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Vorne die Marine-Taucher, hinten das historische Schiff, das bei Stockholm vor Anker liegt. Hier wird die royale Barkasse mit dem Brautpaar nach der Hochzeit vorbeifahren. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Die Marine ist nicht allein für die Sicherheit zu Wasser zuständig ... © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
... die Polizei ist mit Scootern unterwegs, um die Wasserstraßen Stockholms zu bewachen. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Für die Touristen sind schon die Sicherheitsmaßnahmen eine Schau. Hier ist ein Polizist mit dem Scooter auf Patrouille. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Stramm stehen für das royale Hochzeitspaar: Die Soldaten zeigen, was sie können. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Der Drill ist straff: Soldaten, aufgereit wie an der Perlenschnur, in der Gasse steht versetzt ein einzelner Gardist. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Von nichts kommt nichts: Ein Soldat arrangiert die Waffen der aufgereiten Soldaten, bis alles akkurat auf der selben Höhe ist. © ap
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Nicht einmal den Zebrastreifen haben die in Reih und Glied aufgestellten Soldaten frei gelassen. Dieses Pärchen beeilt sich lieber mit dem Kinderwagen wieder hinter den Reihen zu verschwinden... © ap
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
... denn nur wenige Kurven weiter wird die Fahrt mit der königliche Kutsche geübt. Die Reihen der Zuschauer sind dabei nicht ganz so ordentlich wie die der Soldaten. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Auch die Berittenen trainieren für die Hochzeit. © dpa
Traumhochzeit in Schweden: Stockholm übt
Auch die Schauspieler, die bei der Hochzeit auftreten, üben fleißig. Kein Wunder: Das Balancieren auf den hohen, biegsamen Stangen will gelernt sein. © dpa
Zur Privatparty kamen die jungen Prinzen und Prinzessinnen Europas (v.l.). Prinzessin Martha Louise von Norwegen, ihr Mann Ari Behn, Prinzessin Maxima mit Kronprinz Willem-Alexander von den Niederlanden und ihrer Tochter Catharina-Amalia.

Nach dem offiziellen Teil mit König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia als Gastgeber legten die jüngeren Hochzeitsgäste dann nach Mitternacht mit Technomusik und heftigem Tanz los. Zu den Gästen gehörten auch die Kronprinzen Willem Alexander (Niederlande), Frederik (Dänemark), Haakon (Norwegen) und Felipe (Spanien) mit ihren Ehefrauen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.