Freunde plaudern aus dem Nähkästchen

Prinz William wollte Charlotte lieber anders nennen

+
Überglücklich über ihre erste Tochter: Prinz William und Herzogin Kate.

London - Lange mussten Fans warten, bevor Prinz William und Herzogin Kate den Namen ihres zweiten Royal Baby verrieten. Charlotte Elizabeth Diana heißt das königliche Töchterchen. Dabei soll William eigentlich einen anderen Favoriten gehabt haben.

Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana von Cambridge - so heißt das zweite Royal Baby von Prinz William und Herzogin Kate. Das Rätselraten um den Namen des königlichen Nachwuchses ging bereits Wochen vor der Geburt los, in Wettbüros wurde eifrig darüber spekuliert, wie das zweite Königskind wohl heißen würde. Bei den Buchmachern standen Vorschläge wie Alice, Elizabeth oder Charlotte hoch im Rennen, wobei letzterer dann auch das Rennen machte. Doch das stand im Königshaus offenbar nicht von Anfang an fest.

Anders als Herzogin Kate: Diesen Namen soll Prinz William bevorzugt haben

Prinz William soll ursprünglich andere Pläne für den Namen seiner ersten Tochter gehabt haben. Das zumindest berichtet die englische Daily Mail online und bezieht sich auf enge Freunde des Prinzen. Sein Favorit für das Royal Baby soll demnach Olivia gewesen sein. Dagegen dürfte aber Kate etwas einzuwenden gehabt haben. Immerhin trägt die Ex-Freundin ihres Ehemannes, Olivia Hunt diesen Namen. Mit ihr war William immerhin unmittelbar vor Herzogin Kate, geborene Middleton, liiert. Dass die kleine Prinzessin den Namen Olivia letztendlich nicht bekommen hat, erscheint somit also wenig verwunderlich.

Royal Baby II: Charlotte Elizabeth Diana - ein Tribut an Prinzessin Di

Doch auch mit Charlotte Elizabeth Diana dürfte Prinz William mehr als zufrieden sein, werden so immerhin alle bedeutenden Menschen in seinem Leben gewürdigt. Charlotte ist die weibliche Form des Namens von Williams Vater Charles, dem britischen Thronfolger. Elizabeth ist der Name von Williams Großmutter, der britischen Königin. Zudem ist er der mittlere Name von Carole, der Mutter von Herzogin Kate.

Begeistert war die britische Bevölkerung und Presse aber vor allem vom dritten Vornamen des Royal Baby, Diana, der als Tribut an Williams jung verunglückte Mutter gefeiert wurde. "Für die Mutter, die er verlor", titelte etwa die Daily Mail damals über großen Bildern von Diana und der kleinen Prinzessin und auch der "Daily Telegraph" bezeichnete die Wahl als "passenden Tribut".

Bilder: Soooo süß! Eine Baby-Prinzessin für Herzogin Kate und Prinz William

Bilder: Soooo süß! Eine Baby-Prinzessin für Kate und William

vh

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.