Prinz Haakon verreist: Mit unbekanntem Ziel

+
Zusammen mit Prinzessin Mette-Marit (37) und deren Sohn Marius (13) sowie den gemeinsamen Kindern Prinzessin Ingrid Alexandra (6) und Prinz Sverre Magnus (4) will Haakon auf einer “Bildungsreise“ fremde Länder und Kulturen erleben.

Oslo - Norwegens Kronprinz Haakon (37) nimmt eine zweimonatige Auszeit von seinen royalen Pflichten und verschwindet samt Familie mit unbekanntem Ziel ins Ausland.

“Wir möchten reisen und als Familie zusammen sein“, sagte der Thronfolger am Donnerstag dem Fernsehsender NRK. Zusammen mit Prinzessin Mette-Marit (37) und deren Sohn Marius (13) sowie den gemeinsamen Kindern Prinzessin Ingrid Alexandra (6) und Prinz Sverre Magnus (4) will Haakon auf einer “Bildungsreise“ fremde Länder und Kulturen erleben. Das Paar wünscht sich ausdrücklich, dass die Familie zwischen Ende November und Ende Januar von Journalisten ungestört bleibt.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Vertreter der norwegischen Schulbehörden erklärten umgehend, dass für die beiden schulpflichtigen Kinder in der royalen Familie dieselben Regeln gelten wie für alle anderen. In einer offiziellen Erklärung des Königshofes hieß es, die Eltern haben “ein gut vorbereitetes Unterrichtsprogramm für die Kinder, damit sie während der Reisewochen Schritt halten können mit dem Unterricht zu Hause“. Auszeiten außerhalb der normalen Schulferien, vor allem im Winter, gehören zu den Dauerkonflikten zwischen norwegischen Schulen und sonnenhungrigen Eltern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.