Das alles passte ihm nicht

TV-“Wedding Planner“ Froonck lästert über die royale Hochzeit und Meghan

+
Hat einiges am Outfit der Braut der royalen Hochzeit zu kritisieren: TV-Wedding Planner Frank „Froonck“ Matthée

Er schaut mit kritischen Augen auf Hochzeiten: Frank „Froonck“ Matthée ist bekannt als Experte für Trauungen. Dem TV-Star hat bei der royalen Hochzeit einiges nicht gefallen. 

Windsor - Als „Wedding Planner“ wurde Frank „Froonck“ Matthée in Deutschland bekannt. Der 50-Jährige plante die Promihochzeit von Sarah Connor und Marc Terenzi (mittlerweile wieder geschieden). Danach bekam er eigene TV-Shows auf ProSieben (“Frank – Der Weddingplaner“) und VOX (“4 Hochzeiten und eine Traumreise“). Später zog es ihm ins RTL-Dschungelcamp. 

Froonck weiß, wie Hochzeiten funktionieren. Gegenüber stern.de gab er nun eine Einschätzung über die royale Trauung von Harry und Meghan ab - und die fällt durchaus kritisch aus. „Ich habe etwas mehr Glamour erwartet, mehr ganz großes, königliches Spektakel. Ein paar Bereiche haben mich etwas enttäuscht“, so der Wedding Planner.

„Als wäre er mal eben von der Wiese gepflückt worden“

Besonders das Hochzeitskleid passte ihm nicht. „Ich hätte Meghan ein bisschen mehr Mut zugetraut, ein bisschen mehr Sexappeal“, so Matthée. „Das Kleid war mir viel zu schlicht, viel zu zurückhaltend, viel zu brav.“ Ihm habe bei der US-Schauspielerin der „Wow-Faktor“ gefehlt, als sie vor der Kirche aus dem Auto stieg. 

Kritik hagelt es aber nicht nur für das Kleid. Auch der Brautstrauß fiel bei dem Hochzeitsexperten durch. Er hätte ausgesehen, „als wäre er mal eben von der Wiese gepflückt worden“. Außerdem sei Meghans Make-up zu schlicht gewesen und die Haare hätten am Scheitel nicht perfekt gesessen. 

Damit noch nicht genug: Auch der Einzug in die Kirche passte „Froonck“ nicht ganz. Er hätte es schöner gefunden, wenn statt Schwiegerpapa Prinz Charles Meghans Mutter die Braut zum Altar geführt hätte. 

Das sagen Royal-Fans zu Meghans Brautkleid

Ein spannendes Randthema der Hochzeit ist der Gesichtsausdruck und das Kleid von Harrys Ex-Freundin Chelsy Davy. Im Netz wird gespottet - ganz schön fies! Die anderen Hochzeitsgäste hielten sich größtenteils an die strenge Kleiderordnung des Königshauses zur Trauung. Doch auch Victoria Beckham reizte den Dresscode aus - was ihr Kritik einbrachte. Sie habe ausgesehen wie ein Trauergast bei einer Beerdigung

mag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.