Nachwuchs in London 

Royales Baby: Enkelin der Queen wird wieder Mutter - es ist ein ... 

+
Zara Tindall und ihr Ehemann, der Rugby-Spieler Mike Tindall

Nachwuchs bei den Royals: Queen-Lieblingsenkelin Zara Tindall ist zum zweiten Mal Mutter geworden. 

London - Wieder Nachwuchs bei den Royals: Die Enkelin von Königin Elizabeth II., Zara Tindall (37), und ihr Mann Mike (39) sind zum zweiten Mal Eltern geworden. Das Mädchen sei bereits am Montag auf die Welt gekommen und der Vater bei der Geburt dabei gewesen, teilte der Buckingham-Palast am Dienstag mit.

Der Name des Babys - das siebte Urenkelkind der Queen - ist noch nicht bekannt. Es steht an 19. Stelle in der Thronfolge. Die Kleine hat eine große Schwester, die vierjährige Mia. Erst im April hatten Prinz William und Kate ihr drittes Kind, Prinz Louis, bekommen.

Kurz vor Weihnachten 2016 hatte Zara Tindall eine Fehlgeburt erlitten. Sie ist die Tochter von Prinzessin Anne und deren erstem Ehemann Mark Phillips und eine erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin. Die 37-Jährige gilt als Lieblingsenkelin der Königin. Ihr Ehemann Mike war Mitglied der englischen Rugby-Nationalmannschaft.

dpa

So romantisch war die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.