Fest im Buckingham-Palast

Royals feiern riesige Kinder-Gartenparty

+
Prinz Harry, Prinzessin Kate und Prinz William haben viel Spaß beim Gartenfest. Foto: Andrew Parsons

William, Kate und Harry haben ein Herz für Kinder: Mit hunderten Mädchen und Jungen feierten die britischen Royals eine riesige Gartenparty im Buckingham-Palast. Der Hintergrund ist aber ein trauriger.

London (dpa) - Breakdance, Wasserspiele und jede Menge Eis essen: Prinz William, seine Frau Kate und sein Bruder Prinz Harry haben sich im Buckingham-Palast bei einer großen Gartenparty unter die mehr als 800 eingeladenen Kinder gemischt.

Die Royals empfingen in London Mädchen und Jungen von Militärangehörigen, die im Einsatz gestorben waren. Auf der Party sang auch die britische Musikerin Jess Glynne ("Rather Be").

"Ich versichere euch, dass es in den Gärten des Buckingham-Palastes noch nie so viel Spaß gegeben hat", sagte Harry (32). Erst kürzlich hatten die Prinzen öffentlich über ihre psychischen Qualen nach dem Tod ihrer Mutter Prinzessin Diana gesprochen. Sie kam vor fast 20 Jahren bei einem Autounfall in Paris ums Leben.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.