Trash-TV 

Der RTL-Dschungel füllt sich

+
Nastassja Kinski geht angeblich in den Dschungel. Foto: Rolf Vennenbernd

Alle Jahre wieder geht es in den Dschungel. Hat nie einer gesehen, aber die Quoten sich immer prächtig.

Berlin (dpa) - Die Insassen der RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" sind jetzt weitgehend bekannt: Der Schauspieler Markus Majowski (52) und seine Berufskollegin Nicole Mieth (26) werden sich einem Bericht der "Bild"-Zeitung vom Freitag zufolge an dem zwei Wochen währenden Treiben im australischen Urwald beteiligen.

Ein RTL-Sprecher sagte, sein Sender beteilige sich nicht an Spekulationen um Namen und werde die Kandidatenschar erst kurz vorm Start am 13. Januar bekanntgeben.

Zum noch inoffiziellen Kreis der Mitspieler, die um die Krone des Dschungelkönigs buhlen sollen, gehören noch Fußball-Weltmeister Thomas Häßler (50), Model Gina-Lisa Lohfink (30), Designer Florian Wess (36), Schauspielerin Nastassja Kinski (55), Sänger Marc Terenzi (38), Fernsehauswanderer Jens Büchner (47), Erotikmodel Sarah Joelle Jahnel (27), TV-Immobilienmaklerin Hanka Rackwitz (47), Sängerin Fräulein Menke (56) sowie der früher mal mit einem Heidi-Klum-Topmodel verbandelte Alexander Keen (33).

Dschungelkönig 2016 wurde Sänger Menderes Bagci. Die Show geht 2017 in die 11. Staffel.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.