Radiosender schwer enttäuscht

Dschungelcamper Freiwald lehnt Jobangebot ab

+
Walter Freiwald lehnte ein Jobangebot ab.

Sande - Dschungelcamper Walter Freiwald hat ein Jobangebot des Friesischen Rundfunks ausgeschlagen. Und das, obwohl er das RTL-Dschungelcamp doch zur Arbeitssuche nutzen wollte.

Dschungelcamper Walter Freiwald (60) hat die Aussicht auf einen neuen Job in seiner alten Heimat Friesland in den Wind geschlagen. Ein für vergangenen Samstag geplanter Besuch beim Friesischen Rundfunk im niedersächsischen Sande wurde abgesagt. „Wir sind enttäuscht“, sagte Senderchef Karl-Heinz Sünkenberg am Montag. Man habe sich von der besten Seite zeigen wollen und einiges vorbereitet. Der gebürtige Wittmunder und ehemalige „Der Preis ist heiß“-Moderator Freiwald hatte seinen Auftritt im RTL-Dschungelcamp für die Arbeitssuche genutzt. Der Friesische Rundfunk machte dem 60-Jährigen ein Angebot. Der Sender hat nach Sünkenbergs Angaben im Kabelnetz zwischen 360 000 und 400 000 Zuschauer.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.