Ja Rule muss zwei Jahre hinter Gitter

+
US-Rapper Ja Rule

New York - US-Rapper Ja Rule hat wegen unerlaubten Waffenbesitzes zwei Jahre Gefängnis bekommen. “Das ist kein guter Tag, Leute“, sagte der Musiker laut “New York Daily News“, als er nach dem Urteil das Gericht in Manhattan verließ.

Der gebürtige New Yorker, der mit bürgerlichem Namen Jeffrey Atkins heißt, hatte sich am Montag vor dem Richter für schuldig bekannt. Dadurch blieb ihm die Höchststrafe von dreieinhalb bis 15 Jahren Haft erspart. Ja Rule war 2007 nach einem Konzert von Lil Wayne in Manhattan mit einer geladenen halbautomatischen Waffe im Auto erwischt worden, als ihn die Polizei wegen Geschwindigkeitsübertretung anhielt.

Polizeifotos von US-Stars

Polizeifotos von US-Stars

Rapper-Kollege Lil Wayne war ebenfalls verhaftet und zu einem Jahr Haft verurteilt worden. Nach acht Monaten in einem New Yorker Gefängnis wurde er aber vorzeitig entlassen. Ja Rule war in der Vergangenheit für mehrere Grammys nominiert. Seine neue Platte “Rule York“ sollte im kommenden Sommer in die Plattenläden kommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.