Rumer Willis in Psychothriller "What Lies Ahead" 

+
Rumer Willis in München 2012. Foto: Ursula Düren

Los Angeles (dpa) - Rumer Willis (28), die älteste Tochter der Hollywood-Schauspieler Demi Moore und Bruce Willis, will ihre Filmkarriere weiter ausbauen. Wie das Kinoportal "Deadline.com" berichtet, hat sie an der Seite von Emma Dumont (21, "Aquarius") die Hauptrolle in dem Indie-Thriller "What Lies Ahead" erhalten.

Die Dreharbeiten unter der Regie von Rob Gardner sind im US-Staat Kentucky bereits angelaufen. Dumont und Willis spielen zwei Frauen, die auf einem Roadtrip von Georgia nach New York in Gefahr geraten. Zuletzt drehte Willis mit Rosamund Pike und Nick Nolte den Psychothriller "Return to Sender". Mit ihrem Vater stand sie 2005 für "Hostage" vor der Kamera. Im vorigen Sommer gab sie mit dem Musical "Chicago" ihr Broadway-Debüt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.