Komiker fordert Wandel

Russel Brand: Darum war ich noch nie wählen

+
Der britische Komiker und Schauspieler Russel Brand

London - Katy Perrys Ex-Mann Russel Brand hat sich in einer BBC-Sendung dazu bekannt, noch nie in seinem Leben zur Wahl gegangen zu sein. Dafür hat er auch gute Gründe.

Russel Brand (38), britischer Komiker und Schauspieler sowie Ex-Ehemann von US-Sängerin Katy Perry, hat nach eigener Darstellung noch nie gewählt. „Warum sollte ich das tun?“, fragte er in der BBC-Sendung „Newsnight“ am Freitagabend. Demokratische Wahlen stützten nur die derzeitigen politischen Systeme. Systeme, die die Zerstörung der Erde und eine gesellschaftliche Unterklasse mit Trennung zwischen Arm und Reich zuließen. Auf die Frage von Moderator Jeremy Paxman, ob er sich für eine Revolution ausspreche, sagte Brand. „Ja, ich spreche mich für einen Wandel aus.“

Katy Perry: So bunt und sexy kann Pop sein

Katy Perry: So bunt und sexy kann Pop sein

Lesen Sie auch:

Russell Brand muss Sozialdienst leisten

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.