Meg Ryan wird Regisseurin

+
Meg Ryan wagt neue Wege

Los Angeles - Kurz vor ihrem 50. Geburtstag will es Meg Ryan nochmal wissen: Die Hollywood-Schauspielerin wird sich demnächst als Regisseurin versuchen. Ihr Projekt:

Rollenwechsel für Meg Ryan (49): Der amerikanische Komödienstar möchte erstmals in Hollywood bei einem Spielfilm Regie führen. Wie das US-Branchenblatt “Variety“ berichtet, soll Ryan die Drama-Komödie “Into the Beautiful“ inszenieren. Der Film dreht sich um ein Wiedersehen alter Freunde, ähnlich wie der Kultfilm “Der große Frust“. Wendy Finerman, die zuvor Filme wie “Forrest Gump“ und “Der Teufel trägt Prada“ produzierte, ist als Produzentin an Bord.

Finerman zufolge sollen die Dreharbeiten im September im US- Staat New York beginnen. Dies sei das “perfekte“ Projekt für Ryan, sagte die Produzentin. “Sie ist treffsicher, lustig und einfühlsam“. Sie werde Regie führen, aber selbst keine Rolle übernehmen.

dpa

Oscar-Nacht: Die schönsten Kleider der Hollywood-Diven

Oscar-Nacht: Die schönsten Kleider der Hollywood-Diven

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.