Der erste Satz

Ryan Reynolds kleine Tochter zitiert Tom Hanks

+
Der kanadische Schauspieler Ryan Reynolds erzählte am Rande der Critics' Choice Awards von seinem Töchterchen. Foto: Ryan Reynolds

Statt einer Dankesrede erzählte der kanadische Schauspieler Ryan Reynolds beim Critics' Choice Awards lieber eine Geschichte aus seinem Familienleben.

Los Angeles (dpa) - Der Oscarpreisträger Tom Hanks (60) beeinflusst bereits das Leben der kleinen Tochter seines Kollegen Ryan Reynolds (40).

"Der erste ganze Satz, den meine zwei Jahre alte Tochter gesagt hat, war: "Beim Baseball wird nicht geweint"", erzählte Reynolds am Sonntag bei der Verleihung des Critics' Choice Awards und fügte hinzu: "Das ist wirklich kein Scherz." Reynolds wurde beim Critics' Choice Awards als bester Schauspieler in der Komödie "Deadpool" ausgezeichnet.

Das Filmzitat stammt aus "Eine Klasse für sich" aus dem Jahr 1992, in dem Hanks als Baseball-Trainer einer Frauenmannschaft brilliert. Er spricht diesen Satz, als eine seiner Spielerinnen zu schluchzen beginnt, weil er sie scharf kritisiert. In den USA wird "Baseball" in dem Satz oft ersetzt durch andere Worte, wenn man ausdrücken will, dass sich jemand zusammenreißen soll.

Zusammen mit seiner Schauspielkollegin Blake Lively (29, "Gossip Girl") hat der 40-jährige Reynolds zwei Töchter: James ist zwei Jahre alt. Ihre Schwester kam im September auf die Welt - ihren Namen haben die Eltern noch nicht verraten.

Video von Reynolds' Dankesrede

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.