Sänger von Black-Eyed-Peas hilft den Philippinen

+
apl., der Sänger von Black-Eyed-Peas, spendet für die Opfer der Umweltkatastrophen auf den Philippinen.

Apl.de.ap, der Sänger der Band Black-Eyed-Peas, hilft den Opfern der Umweltkatastrophen auf den Philippinen mit einem Benefitzkonzert. apl: „Ich bin mit dem Herzen bei euch.“

Manila - Mit einem Benefizkonzert, Geld- und Lebensmittelspenden unterstützt der von den Philippinen stammende Black-Eyed-Peas-Sänger apl.de.ap die Opfer der Unwetterkatastrophe in seiner Heimat. „Ich möchte allen sagen, dass ich mit dem Herzen bei euch bin und mein Bestes tun will, um zu helfen“, sagte er vor einem Konzert am Donnerstag in Manila.

Lesen Sie auch:

Philippinen: Hilfe erreicht Unwetter-Opfer nur langsam

Der Hip-Hopper mit dem bürgerlichen Namen Allan Pineda Lindo sagte, er sei von den Fernsehbildern erschüttert gewesen und habe sich spontan zu einem Besuch entschlossen. Ein Tropensturm und ein Taifun, Überschwemmungen und Erdrutsche haben im September mehr als 700 Menschen das Leben gekostet. Insgesamt waren mehr als sieben Millionen Menschen von den Unwettern betroffen.

apl, der mit 14 Jahren adoptiert wurde und in die USA übersiedelte, ist stolz auf seine philippinischen Wurzeln und hat sich schon an mehreren Projekten in seinem Herkunftsland beteiligt. So trat er kürzlich in einem vom philippinischen Fremdenverkehrsamt in Zusammenarbeit mit MTV Asia produzierten Musikvideo auf und gründete ein eigenes Label, das jungen philippinischen Talenten eine Chance bieten will. “Ich liebe unsere Kultur und möchte sie in der ganzen Welt bekannt machen“, sagte er. “Ich schäme mich nicht dafür, was ich bin. Ich bin sehr stolz, Filipino zu sein.“

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.