Sängerin Lou greift Lena Meyer-Landrut an

Hamburg - Die frühere deutsche “Grand-Prix“-Teilnehmerin Lou hat die diesjährige Kandidatin Lena Meyer-Landrut scharf angegriffen. Sie wünscht sich die Rückkehr eines anderen Grand-Prix-Urgesteins.

“Lena kann gar nicht singen. Das Lied wird wieder unter die letzten kommen“, sagte die 46-jährige, die mit bürgerlichem Namen Marie Louise Hoffner heißt, der Zeitschrift “Das Neue“ zufolge. Wie es weiter hieß, sprach die Finalteilnehmerin des Jahres 2003 Stefan Raab die Eignung dafür ab, Songs für den Eurovision Song Contest zu schreiben. “Es ist eine Schande, dass Ralph Siegel nicht mehr an den Start geht“, wird Lou weiter zitiert.

Mit ihrem Lied “Let's get happy“ erreichte die Sängerin vor sieben Jahren bei dem europäischen Schlager-Wettbewerb Platz Zwölf. In diesem Jahr geht am 29. Mai in Oslo die 18-jährige Lena aus Hannover für Deutschland an den Start. Mit Ihrem Song “Satellite“ ist sie hierzulande bereits höchst erfolgreich.

Lena hat drei Lieder in den Top-5 der Charts

Lena belegt zurzeit die Plätze Eins, Drei und Vier der deutschen Single-Charts, neben “Satellite“ ist sie auch mit den beiden weiteren Titeln der deutschen Endrunde, “Bee“ und “Love me“, dabei. Sie führt zudem seit einer Woche die deutschen Downloadcharts an. Am kommenden Sonntag ist Lena zusammen mit ihrem Mentor Stefan Raab zu Gast bei “Wetten, dass...?“ Dort wird sie neben den Weltstars Anna Netrebko, Emma Thompson und Shakira auf der Couch sitzen.

apn

Rubriklistenbild: © Eurovision Song Contest

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.