Sängerin Jewel bringt Sohn zur Welt

+
Jewel hat einen gesunden Jungen zur Welt gebracht

New York - Jewel, Alaskas bekannteste Sängerin, ist Mutter geworden. Sie brachte am Montag einen gesunden Jungen zur Welt. Auf ihrer Website verriet sie auch den Namen des Kindes.

Die auch in Deutschland erfolgreiche Liedermacherin (“Pieces of You“) brachte am Montag einen gesunden Jungen zur Welt, wie die 37-Jährige am Dienstag auf ihrer Internetseite meldete. Das Baby heißt Kase Townes Murray und wog bei der Geburt gut 3,3 Kilogramm. “Wir sind überwältigt von der Freude“, schreibt das Paar. “Es ist so toll, wie es jeder gesagt hat. Noch besser sogar.“

Es ist das erste Kind von Jewel Kilchner und ihrem Mann Ty Murray. Der 41-Jährige ist ein Weltklasse-Rodeoreiter und seit 13 Jahren mit der Sängerin zusammen, seit drei Jahren auch mit Trauschein. Kilchner, die Schweizer Vorfahren hat, will im August das Album “The Merry Goes 'Round“ veröffentlichen, das sich speziell an Kinder richte. Das Paar lebt in Texas.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.