Hochzeit auf Mallorca

Sängerin Vanessa Mai heiratet ihren Manager

+
Mit vielen Freunden haben Vanessa Mai und Andreas Ferber ihre Hochzeit gefeiert. Foto: Jens Kalaene

Berlin (dpa) - Schlagersängerin und "Let's Dance"-Teilnehmerin Vanessa Mai (25) hat ihren Manager Andreas Ferber (33) geheiratet. Die Trauung am Montag sei "ein sehr bewegender Moment" gewesen, sagte Mai der "Bild"-Zeitung .

"Andreas ist die Liebe meines Lebens. Ich bin glücklich, dass wir nun auch offiziell Mann und Frau sind." Der Fernsehsender RTL begleitete die Feier auf Mallorca mit einem Filmteam. Eingeladen waren demnach rund 30 Gäste, darunter Ferbers Stiefmutter, die Schlagersängerin Andrea Berg (51), sowie Pop-Titan Dieter Bohlen (63). "Es kamen echt alle Leute, die uns wichtig sind", sagte Ferber bei RTL.

Auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte Mai am Montagabend ein Foto, das ihre Hand zeigt, auf der mit schwarzer Farbe "I said Yes!" ("Ich habe Ja gesagt!") geschrieben steht. Die Sängerin hatte am vergangenen Freitag im Finale der RTL-Tanzshow "Let's Dance" hinter Musiker Gil Ofarim (34) den zweiten Platz belegt.

Facebook-Post Mai

RTL-Video

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.