Das sagt Europas Presse zu Lenas Sieg

+
Lena Meyer-Landrut ist in Europa beliebt.

Hamburg - Lena ist nicht nur in Deutschland zu Recht ein Star geworden. Ganz Europa liebt die Abiturientin aus Hannover. Die Presse jedenfalls hat kein Haar in der Suppe gefunden.

Nach dem Sieg von Lena beim Eurovision Song Contest zeigen sich auch die Zeitungen im Ausland begeistert. Der Großteil der Blätter gratuliert der 19-Jährigen und schreibt über die Begeisterung in Deutschland - sogar in China.

Mega-Empfang für Lena

Umjubelter Empfang für Lena

“China Daily“ (China): “Deutschland fühlt sich durch den Eurovisions-Sieg endlich geliebt“

“Wremja Nowostej“ (Russland): “Deutscher Sieg mit britischem Profil“

Lesen Sie auch:

Lena wird ihren Titel beim Song Contest 2011 verteidigen

Eurovision 2011: Fällt Hamburg raus?

Politiker fordern Verdienstkreuz für Lena und Raab

Siegel sieht sich als einzigen deutschen Grand-Prix-Sieger

“Het Laatste Nieuws“ (Niederlande): “Blutjunge Lena, verdiente Gewinnerin (...) Die rassige Kindfrau Lena Meyer-Landrut (19) hat das Finale zu Recht mit großem Abstand gewonnen.“

“Kronenzeitung“ (Österreich): “Alle lieben Lena!“

“Der Standard“ (Österreich): ““Lovely Lena“, das neue deutsche Fräuleinwunder“ “Würde es nicht dauernd regnen, das neue deutsche Sommermärchen wäre perfekt.“

“Kurier“ (Österreich): “Deutschland steht Li-La-Lena-Kopf“ “Lena Meyer-Landrut versetzt Deutschland in Euphorie. Sie beweist, dass im TV nicht nur Langweiler entdeckt werden.“

"Das ist Wahnsinn!" So feierte Lena ihren Sieg

"Das ist Wahnsinn!" So feierte Lena ihren Sieg

“El Mundo“ (Spanien): “Eurovision war früher eine Plattform für neue Sänger. Heute ist es mehr ein kostenloses Marketing-Sprungbrett für Gestalten, die den schnellen Ruhm suchen, sowie für rivalisierende TV-Anstalten.“

“Polska“ (Polen): “Lena - ein deutscher Komet über Europa“ “Der Sieg ist für die Deutschen eine Gelegenheit, auf ihre Nation echt stolz zu sein, was in diesem Land aus historischen Gründen eine Defizitware ist“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.