"Let it go!"

Das sagt John Travolta zu seinem Oscar-Patzer

+
Seinen Oscar-Aussetzer bei der Vorstellung von Sängerin Idina Menzel wird John Travolta wohl so schnell nicht vergessen.

Los Angeles - Vor 43 Millionen Zuschauern verhunzte John Travolta bei den diesjährigen Oscars den Namen von Sängerin Idina Menzel. Jetzt hat sich der „Pulp Fiction“-Star erstmals zu dem Fauxpas geäußert.

Ich habe mich den ganzen Tag über mich selbst geärgert“, teilte der Schauspieler am Dienstag laut „People.com“ mit. Dann habe er sich gefragt, wie Idina Menzel reagieren würde, so Travolta am Dienstag in seiner Mitteilung. „Sie würde sagen, „let it go, let it go“, mutmaßte der 60-Jährige - also etwa: "Denk nicht mehr darüber nach".

Damit spielte der Mime auf das gleichnamige Lied aus dem Zeichentrickfilm „Die Eiskönigin" an, das Menzel auf der Oscar-Bühne am Sonntag vortrug. Anstatt mit ihrem Namen hatte Travolta die Sängerin jedoch als "Adele Dazeem" angekündigt. Der Fantasiename wurde in der Oscar-Nacht prompt zum Internet-Phänomen mit mehr als einem eigenen Twitter-Account. Über hunderttausend Online-Surfer ließen ihren eigenen Namen auf einer eigens dafür eingerichteten Spaß-Seite "travoltifizieren" und stellten ihn auf ihr Profil des Kurznachrichtendienstes - darunter auch die Hollywood-Stars Jessica Biel (32) und Anna Kendrick (28). Die Ehefrau von Justin Timberlake heißt plötzlich „Jennifer Borfes“ und aus der “Twilight”-Schönheit wurde „Anya Keezy“.

Laut dem Magazin habe sich Menzel bei der großen Filmpreis-Gala am Sonntag so sehr auf ihren Auftritt konzentriert, dass sie gar nicht mitbekam, was der Hollywood-Star mit ihrem Namen anstellte. Als sie es später erfuhr, soll sie darüber gelacht haben. Laut E!Online umarmte sie Travolta zum Trost.

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.