Ex-"Wetten dass..?"-Kandidat wieder im ZDF

Samuel Koch wird wohl Polizist in TV-Serie

+
Kommt bald als Polizist ins Fernsehen: Samuel Koch bekommt eine neue TV-Rolle.

Berlin - Samuel Koch steht vor einem weiteren TV-Engagement. Der ehemalige "Wetten dass..?"-Kandidat soll im ZDF als Polizist Notrufe entgegennehmen. Er sei die optimale Besetzung.

Samuel Koch (28), seit seinem Unfall in der ZDF-Show "Wetten, dass..?" Ende 2010 querschnittsgelähmt, soll eine Serienrolle als Polizist bekommen. Das teilte die Produktionsfirma Ufa Fiction am Samstag in Potsdam der Deutschen Presse-Agentur mit. Zuvor hatte die Bild darüber berichtet.

Nach Angaben von Geschäftsführer Joachim Kosack soll Koch einen Polizisten spielen, der in einer Polizeizentrale Notrufe annimmt und innerhalb weniger Sekunden Entscheidungen treffen muss, die das Schicksal der Anrufer beeinflussen. Eine Sprecherin ergänzte, man verhandele mit einem TV-Sender. Nähere Angaben wurden nicht gemacht.

"Samuel hat sich schauspielerisch unglaublich entwickelt"

"Samuel ist ein Ausnahmetalent und hat sich in den vergangenen Jahren durch seine Engagements am Theater und beim Film schauspielerisch unglaublich entwickelt", sagte Kosack. "Seine Präsenz, seine Sensibilität und seine Bereitschaft, sich kompromisslos auf eine Rolle einzulassen, machen ihn zur idealen Besetzung."

Koch war am 4. Dezember 2010 beim Versuch, mit Sprungfedern an den Füßen über fahrende Autos zu springen, schwer gestürzt und ist seitdem querschnittsgelähmt. Wenige Wochen später erklärte Moderator Thomas Gottschalk seinen Rückzug von "Wetten, dass..?". Koch wurde danach Schauspieler, spielt Theater und wirkte unter anderem in der ARD-Serie "Sturm der Liebe" und im Film "Honig im Kopf" mit.

An diesem Sonntag ist Koch als Gast in Gottschalks neuer RTL-Show "Mensch Gottschalk" vorgesehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.