Sandra Bullock bricht zusammen

+
Sandra Bullock.

Los Angeles - Oscar-Gewinnerin Sandra Bullock hat sich zurückgezogen seit bekannt geworden ist, dass ihr Mann Jesse James sie betrogen hat. Nun hat sie einen Kollaps erlitten.

Nach Tagen des Versteckens hat sich Sandra Bullock (45)wieder in der Öffentlichkeit blicken lassen. Mit Schauspielerin Meryl Streep und Filmproduzenten ist sie bei einem Abendessen gesehen worden, schreibt das Promi-Portal X17online.com.

Hat der Oscar-Fluch diese Schauspielerinnen eingeholt?

Halle Berry und Ehemann Eric Benet trennten sich nachdem sie 2001 einen Oscar als beste Schauspielerin in "Monster's Ball" gewonnen hat. Dieses Schicksal teilten in den vergangenen zwölf Jahren auch einige von Berrys Schauspiel-Kolleginnen. © dpa
Helen Hunt gewann die begehrte Trophäe 1998 für ihre Rolle in "Besser geht's nicht" und verlor ihre Liebe Hank Azaria kurz danach. © dpa
Gwyneth Paltrow mit ihren Schauspiel-Kollegen bei der Oscar-Verleihung 1998. Sie gewann den Oscar für ihre Rolle in "Shakespeare in Love". Ihre Beziehung zu Ben Affleck war nicht mit solchem Erfolg gekrönt und ging kurz nach der Preisverleihung in die Brüche. © dpa
Hier stehen Paltrow und Affleck in "Bounce" gemeinsam vor der Kamera. © dpa
Julia Roberts wurde gleich dreimal mit dem Oscar geehrt. Zuletzt 2001 für ihre Rolle als "Erin Brockovich" und wollte weiter Karriere machen. Ihr damaliger Freund Benjamin Bratt wollte lieber Familie haben - das Paar trennte sich. © dpa
Die Liebe überdauerte den Oscar nicht: Julia Roberts und Benjamin Bratt. © dpa
Hilary Swank erhielt sogar zwei Oscar. Einen 1999 und einen im Jahr 2005. Den zweiten hielt ihre Ehe nicht mehr aus, die Trennung von Ehemann Chad Lowe folgte prompt. © dpa
Bei der Oscar-Verleihung: Chad Lowe und Hilary Swank. © dpa
Charlize Theron erhielt 2004 und 2006 jeweils einen Oscar für die beste Schauspielerin in "Monster" und "Kaltes Land". Auch bei ihr folgte die Trennung dicht auf den Oscar. © dpa
Die Beziehung von Reese Witherspoon und Ryan Phillip konnte den Oscar-Gewinn der strahlenden Schönheit 2006 für ihre Rolle in "Walk the Line" auch nicht verdauen. Das Paar trennte sich kurz darauf. © dpa
Kate Winslet strahlt 2009 bei der Oscar-Verleihung, den sie für "Der Vorleser" bekommen hat. Die Ehe mit Regisseur Sam Mendes scheint seitdem weniger gut gelaufen zu sein. Das Hollywood-Traumpaar trennte sich. © dpa
Bilder aus glücklichen Tagen: Sam Mendes und Kate Winslet. © dpa
Ist nun auch Sandra Bullock Opfer des "Oscar-Fluchs" geworden? © dpa
Offenbar hat Jesse James seine Frau und Oscar-Gewinnerin 2010, Sandra Bullock, mit einem Tattoo-Model betrogen, während Bullock einen Film drehte. Was dran ist, und ob der Oscar-Fluch zugeschlagen hat, wird sich zeigen. © dpa

Lesen Sie auch:

Sandra Bullock und der "Oscar-Fluch"

James: "Verdiene alles Schlechte"

Eine unbenannte Quelle erzählte dem Portal, die Stimmung bei dem Geschäftsessen sei ausgelassen und entspannt gewesen. Es habe gegrilltes Hühnchen, Lachs und braunen Reis gegeben.

Doch als Bullock nach dem Essen ihre Familie und Freunde traf, brach sie zusammen. Sie fing sich zwar schnell wieder, schreibt X17online.com, doch zeigt dieser Vorfall, wie sehr Bullock unter dem Vertrauensbruch ihres Mannes Jesse James (40) leidet. Mit seinen Kindern jedoch stehe sie per Mail in Kontakt, erzählte die Quelle, die Situation sei sehr emotional.

Die Sieger der Oscar-Nacht

Die Sieger der Oscar-Nacht
Bester Film: “The Hurt Locker“, Produktion Kathryn Bigelow, Mark Boal, Nicolas Chartier, Greg Shapiro © ap
Bester Hauptdarsteller: Jeff Bridges, “Crazy Heart“ © dpa
Beste Hauptdarstellerin: Sandra Bullock, “The Blind Side“ © dpa
Die Sieger der Oscar-Nacht
Bester Nebendarsteller: Christoph Waltz, “Inglourious Basterds“ © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Beste Nebendarstellerin: Mo'Nique, “Precious“ © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Beste Regie: Kathryn Bigelow, “The Hurt Locker“ © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Beste Kamera: Mauro Fiore, “Avatar“ © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Bester Animationsfilm: Pete Docter, “Up“ © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Bester Filmsong: “The Weary Kind“ von Ryan Bingham aus dem Film “Crazy Heart“ © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Beste Filmmusik: Michael Giacchino (“Up“) © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Bestes Original-Drehbuch: Mark Boal (“The Hurt Locker“) © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Bestes adaptiertes Drehbuch: Geoffrey Fletcher, “Precious“ nach dem Roman “Push“ von Sapphire © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Bester Ton und beste Toneffekte: Paul N.J. Ottosson und Ray Beckett, “The Hurt Locker“ © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Animations-Kurzfilm: Nicolas Schmerkin, “Logorama“ © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Beste Kostüme: Sandy Powell (“The Young Victoria“) © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Bester kurzer Dokumentarfilm: Roger Ross Williams und Elinor Burkett, “Music by Prudence“ © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Beste Maske: Barney Burman, Mindy Hall und Joel Harlow (“Star Trek“) © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Beste Spezial-Effekte: Joe Letteri, Stephen Rosenbaum and Andrew R. Jones, “Avatar“ © ap
Bester Nicht-englischsprachiger Film: “El Secreto de Sus Ojos“ (Argentinien) von Juan José Campanella © ap
Beste Ausstattung: Rick Carter, Robert Stromberg und Kim Sinclair, “Avatar“ © ap
Bester Dokumentarfilm: Rick Barry, Louie Psihoyos, Paula DuPré Pesmen und Fisher Stevens , “The Cove“ © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Bester Schnitt: Bob Murawski und Chris Innis, “The Hurt Locker“ © ap
Die Sieger der Oscar-Nacht
Bester kurzer Realfilm: Joachim Back und Tivi Magnusson, “The New Tenants“ © ap

James hat die Oscar-Gewinnerin offenbar über elf Monate hinweg mit dem Tattoo-Model Michelle McGee (32) betrogen. Besonders bitter: Bullock kämpfte erst kürzlich für das Sorgerecht für James Tochter Sunny (6). Wie es nun weitergeht bei Sandra Bullock, weiß auch die Schauspielerin selbst noch nicht.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.