Sandra Bullock: Oscar und Himbeere?

+
Sandra Bullock

Los Angeles - Hollywood-Star Sandra Bullock könnte in diesem Jahr zur besten und zur schlechtesten Schauspielerin gekürt werden.

24 Stunden vor den mit Spannung erwarteten Oscar-Nominierungen wurde sie zur Kandidatin für den Schmähpreis “Goldene Himbeere“ bestimmt. Die zweifelhafte Ehre wurde Bullock für ihre Darstellung als aufdringliche Verliebte in der Komödie “Verrückt nach Steve“ zuteil. Oscar-Chancen könnte sie dagegen für ihre Rolle in dem Sportdrama “Blind Side - Die große Chance“ erhalten.

Der Part hatte ihr bereits den Golden Globe als beste Darstellerin eingebracht. Die Nennungen für die Oscars, Hollywoods höchste Filmpreise, sollten am Dienstag um 1430 MEZ (0530 Ortszeit) in Los Angeles bekanntgegeben werden. “Verrückt nach Steve“ mit Bullock und Bradley Cooper geht auch in der Sparte “Schlechtester Film 2009“ ins Rennen.

Die schönsten Frauen der Welt

Die schönsten Frauen der Welt

Dort tritt die Komödie unter anderem gegen den Blockbuster “Transformers: Die Rache“ und gegen den Kinoflop “Die fast vergessene Welt“ an. Diese beiden Streifen erhielten jeweils sieben Nominierungen. Die Razzie-Verleiher charakterisierten “Transformers: Die Rache“ als “überlaut, überlang und überdumm“. Zudem holte sich Megan Fox eine Anwartschaft als “Schlechteste Hauptdarstellerin“.

Als Hauptakteur in “Die fast vergessene Welt“ ist Will Ferrell unter den Favoriten für die Trophäe als schlechtester männlicher Darsteller. Auch die “Twilight“-Stars blieben bei den Goldenen Himbeeren nicht verschont. Robert Pattinson erhielt eine Nominierung als schlechtester Nebendarsteller. Teenie-Heldin Kristen Stewart könnte an der Seite von Pattinson oder Taylor Lautner den Preis für das schlechteste Leinwandpaar gewinnen. Die Razzie-Verleiher bedenken in diesem Jahr auch die Kino- Reinfälle der vergangenen zehn Jahre. In der Sparte “Schlechtester Film des Jahrzehnts“ finden sich der achtfache Razzie-Gewinner “Battlefield Earth“ (2000), der fünffache Preisträger “Freddy Got Fingered“ (2001), “Gigli“ (2003, sieben Razzies), “Ich weiß, wer mich getötet hat“ (2007, acht Razzies) und “Stürmische Liebe - Swept Away“ (2002, fünf Razzies).

In der Sparte “Schlechtester Schauspieler des Jahrzehnts“ treffen Ben Affleck, Eddie Murphy, Mike Myers, Rob Schneider und John Travolta aufeinander. Ihre weiblichen Counterparts sind Mariah Carey, Paris Hilton, Lindsay Lohan, Jennifer Lopez und Madonna. Die “Razzies“ werden in diesem Jahr zum 30. Mal vergeben, traditionell einen Tag vor den Oscars. Die Zeremonie findet am 6. März in Los Angeles statt. Die Spottpreise wurden von dem Cineasten John Wilson als Gegenstück zur glanzvollen Oscarverleihung ins Leben gerufen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.