Sandra Bullock: Söhnchen spricht schon Deutsch

+
Sandra Bullock hat deutsche Wurzeln.

Los Angeles - Sandra Bullocks Sohn Louis ist zwei Jahre alt und beginnt langsam zu sprechen. Bei einem Restaurant-Besuch verwirrte er Matthew McConaughey mit einem deutschen Satz.

Dank ihrer europäischen Wurzeln spricht Sandra Bullock fließend Deutsch. Sie ist die Tochter der deutschen Opernsängerin Helga Meyer und hat sogar einige Zeit in Nürnberg gelebt. Auch ihr Adoptivsöhnchen Louis soll die Sprache erlernen. Mit seinen zwei Jahren fängt der kleine Junge langsam zu reden an - und beeindruckt mit seiner Sprachvielfalt.

Wie der National Enquirer berichtet, schnappt Louis Sätze von seiner Mama auf und wiederholt sie, wenn es am wenigsten erwartet wird. Als Sandra mit ihrem Kollegen Matthew McConaughey in einem Restaurant saß, soll der Zweijährige auf Deutsch gerufen haben: 'Beruhigen Sie bitte!' "Matthew dachte, es wäre bloß Baby-Geplapper. Aber Sandra war außer sich", erzählte ein Insider. Auch die lästigen Paparazzi scheint Louis schon ganz gut im Griff zu haben: "Immer wenn Louis auf Sandras Arm ist und er einen Fotografen sieht, der gerade ein Foto machen will, sagt er auf Deutsch: 'Keine Bilder!'"

msa

Bullock will, dass ihr Sohn mehrsprachig aufwächst. "Sandra will die bestmögliche Sprachausbildung für Louis und glaubt, dass er dadurch später im Leben einen Vorteil hat", sagte der Vertraute. Neben Englisch und Deutsch soll er auch Französisch lernen. Wenn Louis alt genug ist, soll er eine französische Schule besuchen. Bis dahin wolle die Schauspielerin eine Französisch sprechende Nanny engagieren. Ihre Muttersprache Deutsch will sie ihrem Sohn selbst beibringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.