Sandra Maischberger: 250 Mal „Menschen bei Maischberger“

+
“Menschen bei Maischberger„ - Ein Dauerbrenner beim ARD.

Hamburg - Ein Dauerbrenner bei ständig wechselnden Fernsehformaten. Sandra Maischberger wird demnächst ihre 250. Ausgabe von “Menschen bei Maischberger„ moderieren.

In der kurzlebigen Medienwelt bedeutet dieses Jubiläum schon eine kleine Ewigkeit: An diesem Dienstag moderiert Sandra Maischberger (43) die 250. Ausgabe ihrer ARD-Talkshow, die im Titel auch ihren Namen trägt: “Menschen bei Maischberger“. Seit dem 2. September 2003 im Programm, entwickelte sich die Sendung nach anfänglichen Schwächen bei der Publikumsresonanz inzwischen zu einer relevanten Größe, die mit 12,0 Prozent Marktanteil im Jahresverlauf 2009 knapp den ARD-Durchschnitt erreicht hat.

Die Sendung stehe für relevante Themen- und Diskussionsrunden am Dienstagabend, die nicht nur auf gesellschaftliche Debatten reagieren, sondern diese auch anstoßen, wie der zuständige Redakteur des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Carsten Wiese, sagt. “Ihre unaufdringliche, aber bestimmte Gesprächsführung, gepaart mit großer journalistischer Kompetenz, schafft eine Atmosphäre, in der aktuelle Themen fundiert und intensiv beleuchtet werden können.“

In den vergangenen sechs Jahren waren unter anderem Angela Merkel, Helmut Schmidt, Richard von Weizsäcker, Hans-Dietrich Genscher, Harald Schmidt, Reinhold Messner oder Kurt Biedenkopf bei Sandra Maischberger zu Gast. An diesem Dienstag (22.45 Uhr) erwartet sie zum Thema “Trauma Einbruch ­ Wie schutzlos sind wir?“ unter anderem “Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer, den Krimiautor Peter Zingler, Kriminaloberkommissarin Sylvia Jacob und den ARD- Rechtsexperten Wolfgang Büser.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.