Sarah Connor in "X Factor"-Jury

+
Sarah Connor

Hamburg - Die Jury steht fest, die Sendetermine sind noch geheim: Popsängerin Sarah Connor, Startrompeter Till Brönner und Produzent George Glueck machen sich in der Musik-Castingshow “X Factor“ auf die Suche nach Gesangstalenten.

Das teilte Vox in Köln mit. Wann das aus Großbritannien stammende Erfolgsformat, in dem die Juroren als Mentor für jeweils einen Kandidaten fungieren, in diesem Jahr startet, darüber hüllen sich die Schwesternsender RTL und Vox noch in Schweigen. Fest steht nach Vox-Angaben vom Montag bisher lediglich, dass RTL die ersten beiden Sendungen ausstrahlen wird und Vox die Show dann fortsetzt. Sangestalente können sich noch bis zum 29. März unter www.vox.de bewerben.

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Die Kandidaten werden nach den Castings in drei Kategorien aufgeteilt: Solosänger 16 bis 24 Jahre, Solosänger ab 25 Jahre und Duette/Gesangsgruppen. Gewinnen wird lediglich ein Kandidat. Sie oder er bekommt einen Plattenvertrag mit Aussicht auf eine Karriere im Musikbusiness. In Großbritannien sind aus “X Factor“ Musikstars wie Leona Lewis (“Bleeding Love“) und Alexandra Burke (“Overcome) hervorgegangen. 2008 war die Show die erfolgreichste TV-Unterhaltungssendung auf der Insel. Derzeit läuft das Format in 16 Ländern. In Deutschland wird “X Factor“ von der Firma Grundy Light Entertainment in Köln produziert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.