Chanel-Tasche ließ Sarah Jessica Parker ausflippen

+
Sarah Jessica Parker hat eine riesige Handtaschen-Sammlung.

Los Angeles - Sarah Jessica Parker hat einen Kleiderschrank, von dem andere Frauen nur träumen können. Eine ihrer Handtaschen brachte die Schauspielerin sogar zum Ausflippen.

US-Schauspielerin und Mode-Ikone Sarah Jessica Parker (“Sex and the City“) kann sich noch genau an den Moment vor 20 Jahren erinnern, als sie ihre erste Chanel-Handtasche bekam. “Ich bin völlig ausgerastet vor Glück“, sagte die 47-Jährige der Illustrierten Bunte laut Vorabbericht vom Mittwoch. Mittlerweile habe sie so viele Chanel-Taschen, dass es “geradezu unanständig“ sei. Allerdings sei sie überzeugt, “dass man davon nie genug haben kann“. Sie hänge an vielen Kleidungsstücken, mit denen sie besondere Augenblicke verbinde, berichtete Parker. “Mein Problem ist, dass ich mich schlecht von Dingen trennen kann.“ Ihr Mann müsse dann ab und zu ein Machtwort sprechen.

Die begehrtesten Frauen der Welt

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.