Sarah Kuttner will nicht mehr nach Glück streben

+
Kuttner hält stetiges Streben nach Glück für falsch.

München - Moderatorin und Buchautorin Sarah Kuttner ist 32 Jahre alt und hat ihre Ansprüche ans Leben zurückgeschraubt. In einem Interview bekennt sie sich zu dem, was ihr jetzt wichtig ist.

“Dieses permanente Streben nach Glück ist der falsche Ansatz, glaube ich“, sagte die 32-Jährige der Zeitschrift “Freundin“ laut Vorabbericht von Dienstag. “Zufriedenheit reicht doch als Lebensziel! Glücksmomente sind Ausreißer nach oben: Man hat ja auch nicht ständig einen Orgasmus“, fügte sie hinzu. Ab 30 Jahren ändern sich laut Kuttner die Regeln der Lebensplanung. “Trifft man jetzt Entscheidungen, haben sie langfristige Konsequenzen - oft sogar für immer“. In Beziehungen bedeute Erwachsenwerden zu begreifen, “dass der andere nicht für mein Glück verantwortlich ist“, fügte sie hinzu.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.