Geheimnisvolle Botschaft

Sarah Lombardi geht live - und ein ganz besonderer User kommentiert

+
Ja, sie muss sich in letzter Zeit so einiges gefallen lassen. Aber über einen Kommentar hat sie sich sicherlich gefreut.

Köln - Sarah postet mal wieder ein Facebook-Live-Video. Sie erzählt von ihren Alltagsdramen als Mutter, vom Abnehmen und von der Zukunft. So weit, so normal. Doch diesmal ist etwas anders.

So langsam wird es ruhiger um die ehemaligen Vorzeige-Eheleute aus dem Hause Lombardi. Dass zwischen Sarah und ihrer DSDS-Liebe Pietro jedoch wieder alles gut wird, das bezweifeln die meisten. Obwohl - in einem weiteren Facebook-Live-Video von Anfang Februar konnte eine Aussage von Sarah die Fans durchaus stutzig machen: „Wir (sie und Pietro) verstehen uns besser, als wir uns im letzten Jahr unserer Ehe verstanden haben.“ Geht da also doch noch was?

Kenner bezweifeln dies, zumal Sarah bisweilen turtelnd mit einem gewissen Michal T. gesichtet worden ist. Mit eben jenem Michal T., der für die ganze Misere verantwortlich sein soll. So spazierte sie beispielsweise mit ihrem Möglicherweise-Lover und Söhnchen Alessio über den Maastrichter Weihnachtsmarkt oder durch das Disneyland Paris. Die drei wurden auch schon beim gemeinsamen Shopping-Ausflug erwischt.

Rätselraten um Sarahs „Neuen“

Jetzt gibt es sogar noch weitere Indizien, die gegen ein Comeback der Ära Pietro & Sarah sprechen: In dem Video, das Sarah am Dienstagabend postete, trug Sarah eine verdächtige Herzchenkette. Viele wollten wissen: Wer hat die andere Hälfte? Darauf gab‘s nur ein breites Grinsen und ein bedeutungsvolles „Die habe ich geschenkt bekommen.“ Wohl nicht von Pietro.

Wie die inTouch berichtet, soll sich unter den 45.000 Kommentaren noch ein weiteres spektakuläres Indiz für eine mögliche neue Liebschaft der Brünetten gefunden haben: Ein waschechter Kommentar von Michal T., in dem er seiner Jugendliebe Sarah versichert: „Schatz, ich liebe dich!“ Klingt weniger nach „Es ist kompliziert“ als vielmehr nach „In einer Beziehung“, oder nicht? Freilich besteht die Möglichkeit, dass das vermeintliche Liebes-Statement ein Fake ist, zumal sich darin offensichtlich keine Rechtschreibfehler finden, wie man es von Michal T. aus früheren Beiträgen gewohnt ist.

Fest steht jedenfalls, dass Sarah und ihr Vielleicht-Freund Michal T. allen Grund dazu hätten, von dem ständigen Versteckspiel genervt zu sein. Vielleicht nennt sich Sarah Lombardi bald auch einfach „Sarah T.“ bei Facebook. Damit wären alle Spekulationen beendet und die junge Frau, die ja eigentlich Sängerin ist (klingt komisch, ist aber so), könnte sich endlich wieder ihrer Gesangskarriere widmen.

lg

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.