Rückkehr zur Normalität

Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen

+
Sarah Lombardi auf der Fashion Week in Berlin. Foto: Britta Pedersen

Sarah Lombardi hat turbulente Monate hinter sich. Jetzt will sie als Sängerin wieder voll durchstarten.

Berlin (dpa) - Nach der aufsehenerregenden Trennung von Ehemann Pietro will sich die Sängerin Sarah Lombardi (24) voll und ganz auf ihre Karriere konzentrieren: "Ich will wieder viel Musik machen", sagte sie am Rande der Riani-Show bei der Berliner Modewoche.

Außerdem werde sie wieder für RTL II, wo schon mehrere Dokumentationen mit ihr zu sehen waren, drehen. Es sei für sie der erste Besuch bei einer Modenschau bei der Fashion Week überhaupt, erzählte Lombardi, die von Fotografen und Reportern umringt wurde. Private Fragen waren nicht erlaubt.

Neben der Popsängerin saßen noch zahlreiche andere Promis im Publikum, etwa die Schauspielerinnen Stephanie Stumph und Nova Meierhenrich.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.