Heimlich mitgeschnitten?

„Auf seinen Tod“: Krasses Streit-Video von Sarah & Pietro aufgetaucht

München - Dass er Sarah im Streit schubste, hat Ex-DSDS-Gewinner Pietro Lombardi bereits zugegeben. Jetzt soll es ein Handy-Video geben, das eine Auseinandersetzung der beiden am Tag danach dokumentiert.

Spätestens nach diesem Clip dürften alle Hoffnungen auf ein Comeback des einstigen Traumpaars vergebens sein. Darin soll laut der Online-Ausgabe der „Bild“-Zeitung zu sehen sein, wie Pietro Lombardi seiner Noch-Ehefrau droht: „Ich schwöre bei Gott, ich f...e dich richtig! Ich schwöre bei meinem Kind, auf seinen Tod.“

Wir erinnern uns: Nach einem Streit, in dem der Sänger handgreiflich wurde, musste die Polizei kommen, seitdem hat Pietro eine Anzeige wegen Körperverletzung am Hals. In dem knapp eine Minute langen Video soll der 24-Jährige seiner Ex vorhalten, die Behörden eingeschaltet zu haben. Als die ihre Entscheidung verteidigt, soll er sie anbrüllen: „Du bist ’ne Schlampe! Ich bin ein normaler Mensch!“

Der Bild gegenüber reagiert Pietro auf den Streit-Clip per WhatsApp mit den Worten: „Ich habe nichts Schlimmes gesagt.“

Zwei weitere Zoff-Videos?

Die „Bild“ will zudem von zwei weiteren brisanten Aufnahmen der beiden in Trennung lebenden Sängern erfahren haben. In der einen soll Sarah Pietro vorwerfen, dass er sie schon früher geschlagen habe - was dieser stets verneint hat. In der anderen zoffen sich die beiden angeblich um den Seitensprung Sarahs mit Michal T., dem Auslöser für die Trennung des Paares.

Völlig unklar ist derzeit, wer das jetzt aufgetauchte Video aufgenommen und auf YouTube hochgeladen hat. Da man darauf nur Pietro sehen soll, läge der Verdacht nahe, dass es Sarah selbst war.

Klar ist hingegen, dass in diesem öffentlich ausgetragenen Ehe-Drama das letzte Kapitel noch längst nicht aufgeschlagen ist.

Sarah und Pietro: So erlebt der kleine Alessio die Trennung

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.