Sarandon-Tochter Eva Amurri hat geheiratet

+
Eva Amurri auf dem Laufsteg bei der Mercedes-Benz Fall Fashion Week in New York City

New York - Die Californication-Schauspielerin Eva Amurri hat ihrem langjährigen Freund Kyle Martino in South Carolina das Jawort gegeben.

Wie ein Sprecher dem US-Magazin “People“ bestätigte, trug die Braut ein Kleid der US-Designerin Lela Rose, der Bräutigam einen italienischen Smoking. Gefeiert wurde das ganze Wochenende mit einem Grillfest, einer Schnitzeljagd und einem Cocktailabend. Sowohl Susan Sarandon (65) als auch ihr Ex-Lebensgefährte Tim Robbins (53) waren bei der Trauung anwesend. Eva stammt aus Sarandons Beziehung mit dem italienischen Filmemacher Franco Amurri (53). Robbins und Sarandon trennten sich 2009 nach knapp 20 Jahren Beziehung. Eva Amurri war zuletzt in US-Fernsehserien wie “Californication“ und “Dr. House“ zu sehen.

Die besten Sprüche von Dr. House

TV-Ekel Dr. House: Seine besten Sprüche

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.